Gebetsanliegen: Kambodscha
Vergiss nicht das Werk des Herrn in KAMBODSCHA. Danke Gott für die Freiheit, das Evangelium in diesem hauptsächlich buddhistischen Land zu predigen. Bete für alle, die Christus hier verkünden. Manche Missionare sind so aus Südkorea gekommen. Bete, dass Jungbekehrten gesunde, biblische Belehrung erhalten.

Neuster Artikel:

„Und er kam nach Nazareth, wo er erzogen war; und er ging nach seiner Gewohnheit am Sabbattag in die Synagoge und stand auf, um vorzulesen … Und es wurde ihm das Buch des Propheten Jesaja gereicht; und … er fand die Stelle, wo geschrieben war … Und als er das Buch zugerollt hatte, gab er es dem Diener zurück und setzte sich“ (Lk 4,16.17.20).

» weiterlesen...

Allein mit Gott     15. Feb
Jeder Gläubige, der im Öffentlichen einen geistlichen Dienst...

Gebetserhörung     09. Dez
In 1. Samuel 7 lesen wir eine bemerkenswerte Begebenheit mit...

Kategorie Dienst:

Manchmal erleben wir Situation im Dienst für den Herrn Jesus - und jeder Erlöste ist ein Diener des Herrn - bei denen wir mit unserem Latein am Ende sind. Aber der Herr führt die Wege der Seinen oft in einer Weise, dass man hinterher nur staunen kann ...

» weiterlesen...

Kategorie Werk des Herrn:

Anbei noch ein weiterer Bericht über das Werk Gottes im Ausland, dieses Mal über West-Kenia und Ost-Uganda. Wie schön wäre es, wenn wir Gottes Wirken dort mit unseren Gebeten begleiten würden.

» weiterlesen...

Kategorie Ehe & Familie:

Was denken und empfinden Kinder eigentlich? Das ist auch für uns als Christen wichtig zu wissen, wenn wir den Bedürfnissen unserer Kinder entgegenkommen wollen.

» weiterlesen...

Kategorie Versammlung / Gemeinde:

Wieder einmal ruft die Deutsche Evangelische Allianz und ihr scheidender Vorsitzender, Michael Diener, zu gesellschaftlichem und politischem Engagement auf. Was sagt eigentlich unser Retter, Meister und Herr zu solchen Vorschlägen?

» weiterlesen...

Kategorie Gute Botschaft:

Das wird man wohl heute von keinem sagen können, oder? Es gibt wohl in Deutschland keinen Menschen, der nicht schon einmal einen Bibel in der Hand gehalten hat - oder hätte halten können. Damit hat man zwar noch kein Wort IN der Bibel gelesen, aber man hat die beste Voraussetzung geschaffen, dies zu tun. Aber vielleicht geht es dem ein oder anderen Leser so, wie es vor vielen hunderten Jahren einem jungen König in Juda ging: Josia. Wir lesen nämlich in 2. Könige 22,8: "Und der Hohepriester Hilkija sprach zu Schaphan, dem Schreiber: Ich habe das Buch des Gesetzes im Haus des HERRN gefunden."

» weiterlesen...