Gebetsanliegen: Schweiz II
Danke Gott für die umfangreiche spanische Literaturarbeit, die aus der SCHWEIZ heraus von Bruder Jean-Marc André und Jacques Perron mit Hilfe mancher anderen Geschwister getan wird. Bete für dies Brüder, die Lateinamerika besuchen, um die Gläubigen zu ermutigen und das Wort zu predigen und Literatur zu verbreiten. Bete auch für Robert Gschwind, Hansruedi Graf und Burkhard Schmidt, die im Werk des Herrn verschiedene Länder bereisen, um die Gläubigen zu ermutigen und Menschen zum Herrn Jesus zu bringen.

Neuster Artikel:

Als Christen haben wir einen großen Schatz in unseren Händen: das Wort Gottes und die darin offenbarte Wahrheit. Diese Wahrheit umfasst viele kleine Schätze, die zusammen ein wunderbares Bild ergeben.

» weiterlesen...

Der Finger Gottes     12. Aug
“Und er gab dem Mose, als er auf dem Berg Sinai mit ihm ausg...

Der unbekannte Begleiter     10. Aug
Und er stellte sich, als wolle er weitergehen. (Lukas 24, 28...

Kategorie Dienst:

„Predige das Wort zu jeder Zeit; wenn nötig, benutze Worte.“

» weiterlesen...

Kategorie Werk des Herrn:

Wir freuen uns, wieder aktuelle Informationen über den christlichen Plakatdienst weitergeben zu können. Bitte betet dafür, dass Gott die Plakate dafür benutzt, Menschen zur Bekehrung zu führen.

» weiterlesen...

Kategorie Ehe & Familie:

Laut einer aktuellen Studie machen Porno-Seiten etwa 30 % des gesamten Internet-Verkehrs aus. Die meistbesuchte Porno-Webseite hat im Monat etwa 4,4 Milliarden Seitenaufrufe zu verbuchen ...

» weiterlesen...

Kategorie Versammlung / Gemeinde:

Bislang standen Pfarrer und Geistliche in aller Regel auf Stufe 2 des Ansehens von Berufen. Im Jahr 2011 sind sie auf die achte Stelle abgerutscht. Man braucht sie offenbar nicht mehr ...

» weiterlesen...

Kategorie Prophetie:

" Buch des Geschlechts Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams " (Matthäus 1,1). Die Reihenfolge der biblischen Bücher, wie wir sie in unseren Bibeln vorfinden, ist nicht inspiriert, das heißt von Gott in übernatürlicher Weise eingegeben. Dennoch können wir den Platz bestimmter Bücher gut verstehen. Auch, dass wir das Matthäusevangelium als erstes Buch des Neuen Testaments eingeordnet finden, ist einleuchtend. Denn Matthäus schließt mehr als die anderen Evangelisten an das Alte Testament an. Er stellt den Herrn Jesus als den lang ersehnten König vor – den Messias, auf den zumindest der gläubige Teil des Volkes Israel wartete.

» weiterlesen...