Gebetsanliegen: Guatemala
Danke Gott für sein Werk in GUATEMALA, einem Land, in dem das Evangelium trotz der Probleme mit Drogen und Gewalttat verbreitet werden kann. Bete für die Gläubigen in mehreren Hunderten von Zusammenkommen dieses Landes, mit denen wir keine direkten Kontakte haben und denen aus der Schweiz Literatur gesendet wird. Bete besonders für das indigene Volk der Maya, von denen viele nach wie vor an ihren Götzen hängen, oft unter dem Namen katholischer Heiliger.

Neuster Artikel:

Ein Prinzip der Reformation war: allein durch die Schrift (Sola Scriptura). Autorität besitzt allein Gottes Wort. Das ist ein Grundsatz, der für uns noch immer gilt.

» weiterlesen...

Der Sohn Gottes     21. Sep
Manche sagen, Jesus habe nie behauptet, der Sohn Gottes zu s...

Geistlicher Blick     16. Sep
“Und er erhob seine Augen und sah: Und siehe, drei Männer st...

Kategorie Werk des Herrn:

Wir freuen uns, Euch einen weiteren Bericht über Gottes Wirken auf der Erde weitergeben zu können. Bitte betet für diese Arbeit.

» weiterlesen...

Kategorie Versammlung / Gemeinde:

Manche Leser werden den englischen Bibelausleger William Kelly (1821-1906) kennen. Er hat über viele Bibelbücher Auslegungen verfasst – teilweise sind es die Wiedergaben seiner Vorträge. Im Folgenden wollen wir etwas aus seinen Büchern zitieren über die Versammlungspraxis (Gemeindepraxis, Kirchenpraxis). Der heutige Beitrag über die Frage, ob man aus einem Zusammenkommen der Gläubigen weggehen kann oder muss, ist einem Buch über „die Lehre des Neuen Testaments über den Heiligen Geist“ entnommen (S. 250 f.).

» weiterlesen...

Kategorie Schöpfung:

Die Bibel drückt sich unwissenschaftlich aus, sagen manche. Andere meinen, sie steht im Widerspruch zu Wissenschaft. Geht die Sonne auf und muss sie still stehen, wenn ein Tag verlängert wird? Die Bibel ist kein Wissenschaftsbuch – aber sie steht nicht im Widerspruch zur Wissenschaft!

» weiterlesen...

Kategorie Prophetie:

" Buch des Geschlechts Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams " (Matthäus 1,1). Die Reihenfolge der biblischen Bücher, wie wir sie in unseren Bibeln vorfinden, ist nicht inspiriert, das heißt von Gott in übernatürlicher Weise eingegeben. Dennoch können wir den Platz bestimmter Bücher gut verstehen. Auch, dass wir das Matthäusevangelium als erstes Buch des Neuen Testaments eingeordnet finden, ist einleuchtend. Denn Matthäus schließt mehr als die anderen Evangelisten an das Alte Testament an. Er stellt den Herrn Jesus als den lang ersehnten König vor – den Messias, auf den zumindest der gläubige Teil des Volkes Israel wartete.

» weiterlesen...

Kategorie Persönlicher Glaube:

Wie oft ermahnt uns Gott in der Bibel, darauf zu achten, was wir sehen. Jetzt mag vielleicht mancher denken: Wie soll ich darauf achten, was ich sehe, soll ich mit geschlossenen Augen durch die Gegend laufen? Ja – wenn du mit dem, was du siehst, nicht klar kommst, dann lauf besser blind durch die Gegend, auch auf die Gefahr hin, einmal auf die Nase zu fallen. „Wenn aber dein rechtes Auge dir Anstoß gibt, so reiß es aus und wirf es von dir; denn es ist besser für dich, dass eines deiner Glieder umkomme, als dass dien ganzer Leib in die Hölle geworfen werde" (Mt 5,29). Einige Beispiele mögen als Illustration helfen.

» weiterlesen...